Anfrage Schnelllader für Elektrofahrzeuge in Lemgo

Schnelllader mit ladendem PKW - Text: Anfrage im Rat: Schnelllader für Elektrofahrzeuge

Aufgrund eines Zeitungsartikels in der Lippische Landeszeitung (i. F. LZ) „Gleichstrom-Schnelllader gegen weiße Flecken auf Lippes Lade-Landkarte“ vom 25.10.2023 stellen wir um an die Verwaltung eine Anfrage zur Beantwortung in der Ratssitzung am 30.10.2023:

Wie ist der aktuelle Stand und die Planungen hinsichtlich Schnellladesäulen? Hierzu bitten wir insbesondere auf folgende Punkte einzugehen.

  1. Die LZ berichtete von derzeit einem Doppellader 75 kW in Lemgo. Auf unsere Nachfrage wurde bestätigt, dass nur der Lader an der Grevenmarschstraße (Parkplatz Burger King) erfasst wurde.
     Ist der Lader an der Franz-Liszt-Straße am Telekom-Gebäude ebenfalls öffentlich zugänglich?
     Handelt es sich dabei um einen Doppellader, der wie dem LZ-Bericht zu entnehmen ist, die ausgewiesene Leistung aufteilt, wenn beide Anschlüsse gleichzeitig genutzt werden?
  2. Die derzeitigen Schnellladesäulen (Gleichstrom, ≥ 50 kW Ladeleistung) sind nur bedingt verkehrsgünstig gelegen. Gleichzeitig wäre eine Kombination von Schnellladestationen und bereits versiegelten Flächen vorteilhaft.
     Kann die Stadt Lemgo Einfluss auf die Standorte weiterer Schnellladesäulen nehmen? 
  3. Der LZ-Bericht erwähnt zwölf weitere Ladepunkte, für die das Unternehmen Allego die Ausschreibung gewonnen hat.
     Liegen der Verwaltung Informationen bezüglich des Standortes vor?
     Welche technischen Voraussetzungen hinsichtlich der Versorgung bestehen?
  4. Gibt es auf Seiten der Verwaltung Kenntnis, inwieweit die Stadtwerke Lemgo GmbH plant, eigene Schnellladesäulen aufzustellen?
  5. Die im LZ-Bericht genannte Webseite https://www.standorttool.de/strom/ladebedarfe/ zeigt bereits für 2025 einen erhöhten Bedarf insbesondere in der Innenstadt.
     Kann dieser hinsichtlich der Anzahl der Parkplätze und der Versorgung gedeckt werden?
  6. O. a. Webseite zeigt für 2030 einen erhöhten Bedarf auch im Bereich außerhalb der Wallanlagen. In den kommenden Jahren wird auch die Elektromobilität im Campingbereich steigen (Quelle: Ankündigungen von Campingfahrzeugherstellern, Messeinformationen).
     Können Teile des Parkplatzes Regenstorplatz oder des Parkplatzes Bleiche mit Schnellladesäulen ausgestattet werden?
     Ist die Stromleitungs-Infrastruktur des derzeit im Bau befindlichen Campingplatzes ausreichend, um den zu erwartenden steigenden Bedarf zu decken?

Unser Ziel ist es, den Ausbau des Schnelllader-Netzes in Lemgo bedarfsgerecht und flächenschonend voranzutreiben, um die Alte Hansestadt Lemgo auch für die Zukunft für Tourismus interessant zu machen. Gleichzeitig wollen wir die städtischen Straßen von vermeidbarem Autoverkehr freihalten.

Lies dazu auch: Mobilität weiter denken vom 6. September 2021

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.