Mittelstraße: Wir fordern ausreichend Fahrradstellplätze

Fahrradfreundliche Stadt Lemgo

Die Grüne Fraktion beantragt, bei der Neugestaltung der Mittelstraße für genügend attraktive Fahrradstellplätze zu sorgen. Dies fordern die Grünen in einem Antrag an den Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung. Das eigens dafür erstellte Gutachten solle nun umgesetzt werden, um dem steigenden Bedarf der Bürgerinnen und Bürger zu entsprechen.

Immer mehr Menschen nutzen das Rad für ihren Weg in die Innenstadt. Die Zahl der Stellplätze ist aber nicht mitgewachsen. Die Stadt hat deshalb bereits 2014 extra ein Gutachten zur Neuplanung der Radparkplätze in Lemgo vorlegen lassen. Die Neugestaltung der Mittelstraße bietet jetzt die Chance zur Umsetzung und zur Ergänzung des Angebotes. Den Vorzügen der Radnutzung soll einerseits durch zentrale Fahrradparkplätze entsprochen werden. Hier besteht dann sogar die Möglichkeit die Akkus der E-Bikes aufzuladen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass überall in der Mittelstraße Fahrräder sicher angeschlossen werden können. Damit wird unsere Innenstadt noch attraktiver.

 Fraktionsvorsitzender Dr. Burkhard Pohl

 Das Konzept des Dortmunder Planungsbüros Planersocietät hatte neben der Innenstadt weitere stark frequentierte Orte in Lemgo (Hochschule OWL, Schulen, Bahnhöfe) untersucht und zahlreiche Empfehlungen zur Verbesserung der Parksituation für den Radverkehr formuliert. Für die Mittelstraße wurden u.a. Stellflächen an Leggestraße und Waisenhausplatz vorgesehen. Zugleich sollten einige Engstellen entlastet und für eine bessere Beschilderung gesorgt werden.

 Link zum Gutachten: www.lemgo.net/4250.html

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel