Osterstand der Grünen Lemgo 2009

Kein Ei mit der Drei! Für artgerechte Tierhaltung – Käfighaltung bleibt Tierquälerei!

Für gesunde und Ernährung und faire Landwirtschaft – gegen Gentechnik und Massentierhaltung! Diese Forderungen waren auch auf unserem diesjährigen Osterstand wieder aktuell.Die Grüne Jugend verteilte an die interessierten LemgoerInnen kontrolliert-biologische grüne Eier. Wie in den Vorjahren konnten wir dabei eine Spende für den Verein Franziskushof sammeln und durch eigene Spenden aufstocken.

Mit dem Osterstand beziehen die Lemgoer Grünen Stellung gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung und ihrer regionalen Lobbyisten: Das von Renate Künast erlassene Verbot der Käfigbatterien ist von der CDU/SPD-Koalition mit Hilfe einiger Hühnerbarone wieder gekippt worden. Die neuen Vorschriften zur Käfighaltung bedeuten keine Verbesserung, die ein artgerechtes Verhalten der Tiere ermöglichen würde.

Damit nicht genug, will die Bundesregierung auch noch eine neue Kennzeichnung für alte Missstände einführen und damit einen Etikettenschwindel betreiben.

Wir Grünen fordern dagegen: Auf jedes Käfig-Ei gehört die 3! Für eine EU-weite einheitliche Kennzeichnung der Frischeier und aller Eierprodukte. Wir freuen uns, dass immer mehr VerbraucherInnen bewusst einkaufen und sich gegen Eier auf Käfighaltung entscheiden.

Nur die Grünen stehen für die Durchsetzung des Tierschutzes in den Kommunen, im Land, im Bund und in Europa.

Wir fordern die lippischen VerbraucherInnen dazu auf, auch in Zukunft verstärkt auf Produkte aus regionalem und gesundem Anbau zu achten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel