„Haltung zeigen“: Mitgliederversammlung bestätigt Elizabeth Junghärtchen und Oliver Drexhage an der Spitze des Ortverbands

Unter breiter Beteiligung fand die Mitgliederversammlung der Lemgoer Grünen am Samstag, 28.10. im Lemgoer Stadtpalais statt.

In ihrem Grußwort betonte die Bezirkssprecherin der Grünen in OWL Dr. Inga Loke, wie wichtig es
sei, in diesen herausfordernden politischen Zeiten Haltung zu zeigen und sich zu unserer Demokratie zu bekennen.

Auch warb sie um Unterstützung für die Umsetzung eines Nationalparks in
Ostwestfalen-Lippe.
So werde neben der Natur auch der Tourismus und unsere lippische Wirtschaft
von einem Nationalpark profitieren, gab Dr. Loke an.

In Ihrem Bericht für die zahlreich erschienenen Mitglieder wies die Sprecherin des Ortsverbands Elizabeth Junghärtchen auf die Wichtigkeit hin, auch in schwierigen gesellschaftlichen Diskussionen in den Dialog zu gehen und Präsenz zu zeigen.
Dies sei in den vergangenen zwei Jahren bei vielen Gelegenheiten und mit unterschiedlichen Formaten gut gelungen.

Besonders erfreulich sei die gestiegene Mitgliederzahl des Ortsverbands
Lemgo, der mittlerweile der größte im Kreis Lippe ist. Dies zeige, dass die Lemgoer Grünen mit ihrem klaren Kurs für Klimaschutz und demokratischen Zusammenhalt überzeugen.

Einen spannenden Überblick über die kommunale Wärmeplanung in Lemgo gab im Anschluss Uwe Weber, Leiter Eigenerzeugung und Bäder bei den Stadtwerken Lemgo.
Lemgo plant bis 2025 seine
Wärmeplanung fertigzustellen.
Nach einem Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen gab Weber einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen für die Alte Hansestadt Lemgo und die Stadtwerke im Hinblick auf das Ziel der Klimaneutralität 2035.
So wird das Fernwärmenetz stetig
ausgebaut und die Erzeugung nach und nach auf erneuerbare Energie umgestellt;
neben Wind und Solar sei z.B. auch Geothermie ein Thema.
Außerdem laufen die Gespräche zur Nahwärme in den Ortsteilen.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Ortsverbandsvorstandes wurden Elizabeth Junghärtchen als Sprecherin sowie Oliver Drexhage als Sprecher bestätigt.
Ebenfalls bestätigt wurden Michaela Krause
als Kassiererin sowie Gertrud Lehmann, Wendy Tapp und Peter Roski als Beisitzer:innen.
Neben der Organisation der Arbeit des Ortsverbands, zählen die Planung der Europawahl in 2024 sowie der Kommunal- und Bundestagswahl in 2025 zu den wichtigsten Aufgaben für den neuen Vorstand.

Zum Abschluss gaben Dr. Burkhard Pohl als Mitglied der grünen Kreistagsfraktion sowie Dr. Katharina Kleine-Vennekate als stellvertretende Bürgermeisterin einen kurzen Überblick über aktuelle politische Entwicklungen in Lemgo und im Kreis.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.