Grüne Aktion zum 8. März gegen Frauenarmut

Zum Internationalen Frauentag wiesen Lemgoer Grüne Frauen mit einer Aktion auf die Armut hin, von der jede dritte Frau bedroht ist. Auf Einladung des Büros der Bundestagsabgeordneten Ute Koczy spannten sie vor dem Wahlkreisbüro eine Wäscheleine mit der Berufskleidung typisch weiblicher Berufe – darunter die Aufforderung, Frauen „nicht hängen zu lassen“. Außerdem verteilten sie einen „Fraueneuro“ von 78 Cent und machten damit auch die Männer darauf aufmerksam, dass Frauen für die gleiche Arbeit durchschnittlich 22 Prozent weniger als Männer verdienen.

„Die ungleiche Behandlung ist heute ungerecht und zieht später Altersarmut nach sich“ sagte Manuela Grochowiak-Schmieding, Landtagskandidatin für den Wahlkreis II Lippe. Frauen aller Generationen stellten in vielen Gesprächen ihre persönliche Situation dar. Sie machten deutlich, wie wichtig es ihnen ist, Frauen zu unterstützen und zu stärken – und freuten sich einfach über die Frühlingsblume, die ihnen überreicht wurde.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel