GRÜN IST ein Schwimmbad, das bleibt.

GRÜN IST … ein Schwimmbad, das bleibt.

Stadt des Sports

Lemgo ist eine Stadt des Sports. Viele Bürger*innen sind Mitglieder in Sportvereinen oder bewegen sich privat. Sportförderung in Lemgo bedeutet damit auch eine wichtige Gesundheitsvorsorge.
Der Pakt für den Sport in Lemgo ist auf dem Weg. Damit hat die Stadt die Bedingungen für die Sportvereine wieder verbessert. Mit dem Sportstättenkonzept liegt außerdem ein Plan vor, um den Raum für Freizeit und Sport in Lemgo weiter zu entwickeln. Dies gilt es nun anzupacken. Zum gesunden Sport gehören intakte Sportanlagen mit einer guten Klimagas-Bilanz. Deshalb möchten wir GRÜNEN vorhandene Sportanlagen energetisch und klimabewusst sanieren.

Personal verstärken, Sportraum anbieten

Der Sport benötigt eine starke Stimme in der Verwaltung und genügend Kapazitäten. Deshalb fordern wir GRÜNEN die Aufstockung der jetzigen anteiligen Stelle auf mehr als eine ganze Stelle. Dies hatte auch der Gutachter der Verwaltung empfohlen.

GRÜN IST mehr Park als Parkplätze.

Sportvereine brauchen Unterstützung – sie sorgen für das Gemeinwohl und gesunde Lebensführung. Wir möchten die Förderung der Vereine möglichst ausbauen: Die Stadt soll transparente Fördermittel bereitstellen, die ordnungsgemäß ausgeschrieben und beantragt werden. Sport findet aber auch außerhalb der Vereine statt. Deshalb ist es wichtig, dass die Stadt Sportanlagen für das allgemeine Publikum öffnet und für eine Betreuung sorgt.

Die Sporthallen sollen möglichst reibungslos genutzt werden können, damit die Vereine ihre Sportarten in Lemgo ausüben können. Dazu braucht es eine gute Abstimmung zwischen den Trägern der Sporthallen. Die vorhandenen Hallen wollen wir GRÜNEN erhalten.

In Lieme möchten Verein und Dorfgemeinschaft einen vierten Kunstrasenplatz anlegen. Wir GRÜNEN stehen für eine Planung mit Bedacht: Die genauen Bedarfe sind zu klären, ebenso die ökologische Bilanz eines solchen Vorhabens.

Angebote fördern

Im Auenpark, an der Pagenhelle oder am Lüttfeld stehen bereits Geräte für den Freizeitsport der Bevölkerung. Wir GRÜNEN möchten diese Angebote zielgerichtet in andere Teile der Stadt ausweiten und bestehende Angebote modernisieren (Biesterberg).

Die Ferienspiele bieten ein populäres Angebot für die Kinder und Jugendlichen Lemgos. Dieses Angebot wollen wir erweitern, um noch mehr Kinder einzubeziehen.

Das Programm „Sport im Park“ auf dem Wall war ein großer Erfolg. Wir möchten dieses Programm fortführen und dazu auch Sportplätze einbeziehen, zum Beispiel im „Schützenquartier“.

GRÜN IST ein Schwimmbad, das bleibt.

Kinder müssen Schwimmen lernen. Dafür möchten wir neben dem Eau Le auch die Freibäder in Lieme und Kirchheide stärker berücksichtigen. Die Kooperation mit dem Freibadverein Kirchheide und der Stadt wollen wir GRÜNEN intensivieren und die Strukturen im Ortsteil erhalten.

Das haben wir vor:

  • Für alle sportlichen Bedarfe geeignete Flächen in Hallen und im Freien vorhalten
  • Zielgerichtet und transparent gute, möglichst inklusive Sportangebote fördern
  • Nachhaltige Lösung für den Sportplatz in Lieme
  • Breitensport auf öffentlichen Flächen ermöglichen
  • Schwimmen fördern, Zusammenarbeit mit Freibadvereinen verbessern
  • Aufstockung des Personals für Sport auf eine ganze Stelle plus x
  • Sportanlagen energetisch sanieren und barrierefrei gestalten
GRÜN IST ... dem Mietpris nicht hinterherziehen zu müssen