Anfrage im Sozialausschuss: Was passiert mit den Mitteln aus dem Bildungs- und Teilhabepaket?

Waltraud Gedeik
Waltraud Gedeik

Sehr geehrter Herr Graeve,
sehr geehrter Herr Laukamp,

anbei erhalten Sie eine Anfrage zur kommenden Sitzung des Sozialausschusses.

Anfragen zum Bildungs- und Teilhabepaket

Kürzlich wurde in der ARD berichtet, dass in NRW der überwiegende Teil der dafür vorgesehenen Mittel nicht Bildungs- und Teilhabepaket eingesetzt worden sei. Vor diesem Hintergrund stellen wir folgende Fragen:

1) Mit welchem Budget ist das Bildungs-und Teilhabepaket in Lemgo ausgestattet und wird es im vollen Umfang an die Berechtigten weitergegeben?

2) Werden von den Berechtigten die Anträge für Klassen Tagesausfüge und/oder mehrtägige Klassenfahrten bewilligt?

3) Werden von den Berechtigten Anträge für den Schulbedarf, und für eine notwendige außerschulische selbstgewählte Lernförderung (Nachhilfe) – aufbauend zur Lernverbesserung, nicht nur um eine Versetzung zu vermeiden – gestellt?

4) Wie weit werden Anträge gestellt, um die Angebote im kulturellen (Musik/Ballett u.a.), sportlichen Bereich (Fußball Handball u.a.) und für Freizeiten wahrzunehmen ?

5) Bekommen alle Kinder in den Kitas und den Schulen ein warmes Mittagessen?

gez.

 Waltraud Gedeik

Gertrud Lehmann

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel