Demo 18.01.2020 - Agrarwende anpacken

Quelle: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Agrarwende anpacken – Wir haben es satt!

Wir gehen auf die Straße, damit die Regierungen endlich die Agrarwende anpacken. Denn wir haben es satt!

Komm zur “Wir haben es satt!”-Demo

Zu Beginn der Landwirtschaftsmesse Grüne Woche in Berlin, wenn sich die Agrarminister*innen der Welt treffen, steigt auch die große Demonstration für die Agrarwende.

Samstag, 18. Januar | 12 Uhr | Brandenburger Tor | Berlin

Abfahrt ab Lemgo Bahnhof um 6.30 Uhr | Rückfahrt um 17.00 Uhr

Die Kreisgruppe Lippe des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.) organisiert wieder eine gemeinsame Fahrt mit dem Bus nach Berlin zur Demo Agrarwende anpacken! Wir haben es satt!. Mitfahren können alle Interessent*innen soweit das Platzkontingent reicht.

Trage Dich jetzt für die Busfahrt mit dem BUND zur Demo ein.

Teilnahmegebühr Erwachsene: 25 €, Jugendliche 20 €

Terminseite mit iCal-Download

Hintergründe

Wir kämpfen für eine Landwirtschaft, die mit der Natur und nicht gegen sie arbeitet. Statt agrarindustriellen Fleischfabriken wollen wir eine bäuerlich-ökologische Landwirtschaft. Wir wollen gutes und gesundes Essen. Wir wollen kein Gift, Gentechnik und Tierquälerei.
Wir wollen eine grüne Landwirtschaft, die sich an der Gesundheit der Menschen und dem Schutz unserer Umwelt ausrichtet.
Sie muss Milliarden Menschen ernähren. Und sie muss die Lebensgrundlagen von morgen erhalten. Darum wollen wir aus der industriellen Massentierhaltung aussteigen. Wir wollen die industrielle Landwirtschaft umbauen.

  • Tierleid
  • Güllefluten
  • verschmutztes Wasser
  • zunehmend unfruchtbare Böden
  • Artensterben
  • Gift auf dem Acker und im Essen

sind Folgen der industriellen Landwirtschaft und deren Subventionierung. Deshalb kämpfen wir für eine grüne Agrarwende, die den nachhaltig wirtschaftenden Bauern ein gerechtes Einkommen gestattet.

Lass uns dafür am 18. Januar in Berlin mit dem Bündnis „Wir haben Agrarindustrie satt“ auf die Straße gehen und zeigen:

Agrarwende anpacken! Wir haben es satt!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel